Bresaola Bio DEL SALUMIFICIO PEDRAZZOLI - linea Bio
24988
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-24988,,select-theme-ver-3.8.1,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,cookies-not-set
 

Bresaola Bio (getrocknetes, gesalzenes Rindfleisch)

Linea PrimaVera Bio

Bresaola Bio (getrocknetes, gesalzenes Rindfleisch)

Wissenswertes über unsere Bresaola Bio:
Die Bresaola ist eine typische Wurstware aus dem Valtellina. Ihr Name gebt auf „brasa“ zurück, was im lokalen Dialekt Glut heißt. Grund hierfür ist, dass diese Fleischstücke zum Trocknen in kleine Zimmer gebracht wurden, in denen Feuerbehälter mit Tannenholzscheiten standen, die mit Wacholderbeeren, Thymian und Lorbeerblättern aromatisiert wurden. Der einstige Name Brisaola wurde dann in den heutigen Begriff Bresaola verwandelt.  Die Geschichte der Bresaola ist sehr alt. Laut einiger Autoren geht sie auf das Mittelalter zurück, einer Zeit, in der auf dem Einsalzen und Trocknen beruhenden Konservierungstechniken weit verbreitet waren.
SERVIERVORSCHLÄGE: Bresaola Bio schmeckt herausragend auf dem Brot, ist optimal zum Servieren auf typischen Wurstplatten, dünn aufgeschnitten als Vorspeise mit etwas nativem Olivenöl Extra, Zitrone und Pfeffer. Wer es kräftig mag, kann anstelle von Zitrone Zwiebeln oder besser noch Schalotten verwenden Bresaola kann aufgeschnitten als einladendes Carpaccio mit Hartkäsesplittern, nativem Olivenöl Extra und Rucola serviert werden.  Ein leichter, nicht allzu körperreicher und mitteljunger Rotwein passt besonders gut dazu. Wird die Bresaola mit Zitrone angemacht, sollte der Wein einen weichen Geschmack haben, der die Säure der Zitrusfrucht betont. Interessant ist die Kombination mit dem Valtellina, einem roten Montepulciano oder Sangiovese. Der Nähr- und Energiewert ist aufgrund des geringen oder fast fehlenden Fettgehalts und dem hohen Proteingehalt sehr hoch. Ein ideales Produkt für alle, die eine kalorienreduzierte Diät einhalten müssen.
BESONDERHEITEN
Ohne Milchprodukte
Glutenfrei
Eingetragen im Zöliakie-Handbuch
Produkt mit geringem Fettgehalt