Cotechino Precotto Bio del salumificio Pedrazzoli - Linea Bio
24980
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-24980,,select-theme-ver-3.8.1,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive,cookies-not-set
 

Cotechino Precotto Bio (vorgekochte Bio-Brühwurst)

Linea PrimaVera Bio

Cotechino Precotto Bio (vorgekochte Bio-Brühwurst)

Wissenswertes über den Cotechino Precotto Bio (vorgekochte Bio-Brühwurst) des Salumfiicio Pedrazzoli.
Der Ursprung des Cotechino liegt sehr weit zurück und sieht die Verarbeitung und Konservierung aller Teile des Schweins und über das gesamte Jahr vor. Wichtig war, dass kein Abfall entstand. Die Zubereitung erfolgte wie bei anderen Wurstwaren in den Wintermonaten. Die Produktion des Cotechinos war in armen Landstrichen mit großen Familien und durch große Entfernungen geprägte Verbindungsschwierigkeiten sehr verbreitet. Der Cotechino ist ein Lebensmittel mit hohem Energiewert, das in den Bauernfamilien hergestellt wurde, von denen jede ihre eigene Verarbeitungsmethode hatte und den vom Vater auf den Sohn übertragenen althergebrachten Gewohnheiten folgte. Die Produktion ist sehr verbreitet. Typisch ist der Cotechino aus Modena.
SERVIERVORSCHLÄGE: Der Cotechino wird gekocht und in circa einen Zentimeter dicke Scheiben geschnitten verzehrt. Traditionell werden Linsen oder Bohnen dazu gereicht. Häufig wird er auf Kartoffelpüree angerichtet. Wir empfehlen dazu klassische, lokale Frizzante-Weine wie den Lambrusco, die die emilianische Produktion und die des Gebiets Mantua auszeichnen.
BESONDERHEITEN
Schweinefleisch aus der Zucht von Perazzoli
Ohne Milchprodukte
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Glutamat
Glutenfrei